Unser Traditionshaus ist seit 1906 in Familienbesitz. Aktuell bewirtschaftet die vierte Generation unser Hotel Saarburger Hof. Eli & Klaus Diewald übernahmen 1990 die Verantwortung für das Hotel & Restaurant.

test_historisch

Historische Ansicht

Urgroßvater Nikolaus Diewald bewirtschaftete schon zur Jahrhundertwende das Gasthaus Ruwertal am Hauptbahnhof in Trier und später das Haus Moselbrück an der Konstantinsäule.

Am 01.06.1906 kaufte er in Saarburg am Fruchtmarkt das Gasthaus der Familie Reitemeyer für beachtliche 60.000 Goldmark mit gleichzeitger Übernahme eines Bierverlages der Eichbau-Werger Brauerei Worms.

Es entstand das ‚Bürgerliche Gasthaus N.Diewald‘ Mit Ehefrau Elenore und sieben Kindern wurde er Bürger der Stadt Saarburg. Im Anbau war noch bis 1914 eine damals übliche öffentliche Herberge untergebracht.

24 Reichspfennig pro Nacht! Wer Läuse hatte musste im Stroh schlafen.

Einen Monat zuvor wurde das neue Rathaus , gegenüber unserer Gaststätte, seiner Bestimmung übergeben. Die Bausumme betrug 74.000 Goldmark ´´, davon 15.000 für den Grunderwerb.

Bis zum ersten Weltkrieg 1914/1918 waren Münzen das Zahlungsmittel der Wirtshäuser. Unser Urgroßvater verwahrte das Tagesgeld in den Hosentaschen auf. In der Hintertasche mit Knopfverschluss die Goldmünzen, links das Silbergeld und rechts die Pfennige.

Nach 19 Jahren übernahm 1925 der Sohn Nikolaus Diewald(geb. 1894) und Ehefrau Lisl die Gaststätte.

Die Winzer und Landwirte des Saargaus boten unserem Urgroßvater Nikla ihre selbst erzeugten Branntweine, meist Trester, an. Die Qualitätsprobe lief wie folgt ab:

Zuerst wurde ein Schluck des Schnaps in den Aschenbecher gegossen und angezündet. Brennt er, so hatte das Getränk den richtigen Alkoholgehalt. Anschließend wurde der Schnaps auf dem Handballen verrieben und an dem Geruch wurde das Obstgehalt bestimmt. Über den Preis wurde stets erneut verhandelt

Der Diewald’sche Bierverlag war bis zum Ende des zweiten Weltkrieges in noch voll in Funktion. Beliefert wurde nahezu alle Gaststätten in der Umgebung von Mannebach bis Serrig.

Im Rahmen der Wiedereröffnung unseres Hauses 1949 wurde der Verlag aufgegeben um sich mit ganzem Herzen auf die Qualitätspflege des Restaurants zu konzentrieren.

Im Jahr 1961 ging die Verantwortung an den Sohn Klaus (geb. 1925) und Ehefrau Gisela über.

Seit 1990 liegt unser Hotel und Restaurant in den Händen von dem erstgeborenem Sohn Klaus und seiner Ehefrau Eli, nun in der stolzen 4. Generation. Wir freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre. Im Jahr 1990 wurde das Hotel und Restaurant durch ein Haus in der Hosengasse erweitert und 5 neue Zimmer und unser kleiner Saal wurden erbaut.

Comments are closed.

  • Kontakt

    Hotel Saarburger Hof
    Graf-Siegfried-Str. 37
    54439 Saarburg

    Tel.: +49(0)6581/92800
    Fax: +49(0)6581/928080
    E-Mail: infos@saarburger-hof.de

  • Öffnungszeiten Restaurant

    Montag Ruhetag

    Dienstag bis Donerstag

    ab 18:00 Uhr

    Freitag bis Sonntag:

    12:00-14:00 & 18:00-21:00 Uhr

    Unser Hotel/Restaurant ist vom 13.03.2017 bis einschließlich 23.03.2017 geschlossen.

  • Wetter in Saarburg

    Saarburg
    28. März 2017
    Wolkenlos
    Wolkenlos
    6°C
    Vorhersage 29. März 2017
    Tag
    Wolkig
    Wolkig
    17°C
     
  • Anfahrt planen